Rund ums Hundeshampoo

Wie bade ich einen Hund? Warum ist Conditioner sinnvoll? Welche Fellpflege ist die richtige? Sie finden in den jeweiligen Produktbeschreibungen einen link in den Begriffen, die bereits im Lexikon erläutert wurden. Was ist drin, im Hundeshampoo? In diesem Lexikon versuche ich kurz, ohne chemische Formeln, die Chemie in den Shampoos zu erklären. Dies kann nicht detailliert und allumfassend erfolgen, denn ich möchte eben kein Chemiewissen vermitteln. Auch befindet sich das Lexikon im Aufbau und ist nicht vollständig.

Hier finden Sie auch Beschreibungen zu Hunderassen und deren Fellqualitäten. Kurze Vorstellungen der einzelnen Hersteller und Marken und sicher auch noch andere nützliche Informationen.

Alle Begriffe anzeigen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Keratin

Keratin ist ein wasserunlösliches Faserprotein, das im Fell des Hundes, natürlich auch in unseren Haaren, vorkommt. Betrachtet man ein einzelnes Haar, dann sieht man, dass die innere Struktur löchrig, ähnlich einem Schwamm, ist. Keratin liegt faserig um diesen inneren Kern und gibt dem Haar Elastizität und Biegsamkeit. Um das Haar herum befindet sich die Schuppenschicht, die es schützt. Wird das Fell stark beansprucht, zum Beispiel durch Salzwasser, Hitze und mechanische Abnutzung, stellen sich die Haarschuppen auf und das Haar verliert Keratin. Keratin im Hundeshampoo und anderen Pflegeprodukten reichert sich IM Haar an (nicht zu verwechseln mit Ablagerung von einfachen Silikonen AUF dem Haar) und gibt ihm seine Biegsamkeit zurück. Das Volumen verbessert sich und der Glanz des Fells kehrt zurück.

 Zurück

Parse Time: 4.094s