Rund ums Hundeshampoo

Wie bade ich einen Hund? Warum ist Conditioner sinnvoll? Welche Fellpflege ist die richtige? Sie finden in den jeweiligen Produktbeschreibungen einen link in den Begriffen, die bereits im Lexikon erläutert wurden. Was ist drin, im Hundeshampoo? In diesem Lexikon versuche ich kurz, ohne chemische Formeln, die Chemie in den Shampoos zu erklären. Dies kann nicht detailliert und allumfassend erfolgen, denn ich möchte eben kein Chemiewissen vermitteln. Auch befindet sich das Lexikon im Aufbau und ist nicht vollständig.

Hier finden Sie auch Beschreibungen zu Hunderassen und deren Fellqualitäten. Kurze Vorstellungen der einzelnen Hersteller und Marken und sicher auch noch andere nützliche Informationen.

Alle Begriffe anzeigen

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Sodium PCA

Sodium PCA ist auch unter dem Namen Natrium PCA (NA PCA) bekannt und wird auch in der Kosmetik für uns Menschen eingesetzt. Es kommt in unserer Haut vor und ist daran beteiligt, dass unsere Haut die Feuchtigkeit hält. Interessanter Weise wurde nachgewiesen, dass mit zunehmendem Alter die Konzentration dieses Stoffes nachlässt. So findet man ihn heute zum Beispiel in einigen Hautcremes. Aber auch im Bereich Haarpflege, bei unseren Hunden die Fellpflege, ist NA PCA auf dem Vormarsch und darf sogar in der Naturkosmetik eingesetzt werden. Es bindet Wasser und hält das Fell geschmeidig. Und auch wenn der Name sehr chemisch klingt - alles ist übrigens Chemie - so ist dies eine natürliche Substanz.

 Zurück

Parse Time: 5.803s